Night - Free Template by www.temblo.com
Probenbericht (14.2.2007):

Mein Gefühl wird immer besser. Zwar ist es mir bisher noch nicht gelungen ein paar Statisten für die Rollen der Geister und Schnitter zu finden, welche manchen das Leben nehmen während sie es anderen geben wollen, doch dafür scheinen meine Hauptrollen zu Hochform zu gelangen.

  • Ariel, ich danke dir, denn dir muss man nur ein paar Sekunden zuschauen um in einen nicht enden wollenden Bann zu geraten.
  • Prospero, auch dir ein Dank. Du vereinst Würde und fehlendes Mitleid auf wunderschöne Weise.
  • Alonso: Es ist schön,dass du endlcih deinen Text beherrschst.
  • Miranda und Ferdinand - ihr stellt die Liebestrunkenheit dar, wie ich sie mir immer gewünscht haben...
Am Wochenende wieder Intensivproben. Der erste Durchlauf. Kopfschmerzen sind vorprogrammiert, Musik ist noch immer nicht geschnitten, wenn nicht die Logistik wär, ich könnt schon vollends zufrieden sein...

(19.2.2007):
Keine Kopfschmerzen? Was habe ich verkehrt gemacht? Offenbar nichts, denn plötzlich haben wir nicht nur endlich einmal alle Szenen angelegt und geprobt, nein - sie laufen noch dazu fast perfekt...
Für das nächste Mal gilt also: Gleich von Anfang an Probenwochenenden, dann kommt der Rest viel schneller...

(5.3.2007):
Der Tag der Premiere...
Ich laufe schon den ganzen Tag auf und ab. Kann nicht länger als 20 Sekunden ruhig irgendwo sitzen bleiben...

Aber jetzt ist es geschafft. 
Auf der Bühne die freudestrahlenden Gesichter meiner Schauspieler und im Zuschauerraum begeisterte Gäste. "Der Sturm" ist ein voller Erfolg. Doch komme ich nicht umher zu bemerken, wie wenige Kollegen aus dem Lehrpersonal es zu diesem kulturellen Abend in den Zuschauerraum geschafft haben... Ist es zu viel verlangt, sie dort, wo die Schüler, denen sie nicht nur Wissen sondern auch gesellschaftliche und kulturelle Werte vermitteln sollen, zu erwarten?

(12.3.2007):
What we left behind...
Die Garderobe ist ein Saustall. Der Fundus nach meiner Kostümorgie eine entmilitarisierte Zone...
Das Aufräumen war dringend notwendig...
Und nun wird alles nur noch schwerer, denn es heißt für mich ein neues Stück auszuwählen, eines für das nächste Jahr. Zur Disposition steht Leonce&Lena... mal schauen,was es bringt...


  Blog Gästebuch Archiv Abonnieren Kontakt RSS-Feed  
© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved.
Design by Marco Köppling. Host by myblog