Night - Free Template by www.temblo.com
Im Haus, das Verrückte macht

Im "Weissen Rössl" am Wolfgangsee, Dort steht das Glück vor der Tür,
und ruft dir zu: "Guten Morgen, tritt ein und vergiß deine Sorgen!"

Einer der unsäglichen Ohrwürmer der Operettenrevue "Im weißen Rössel", Premiere diesen Samstag im Staatstheater Wiesbaden. Doch während sich die Hundertschaften von Operettenfans (und in diesem Sinne auch Fans der Beriselungsunterhaltung) an dem Lärm des Orchesters und der auftretenden Schuhplattler ergötzen, vergessen sie, dass das Theater hinter der Bühne noch weiter geht...
Das dort Tag für Tag knapp 1000 Menschen arbeiten - und sich mehr und mehr, dem Wahnsinn ergeben. Ich möchte berichten vom Haus, das Verrückte macht:

"Im Staatstheater in Wiesbaden, dort steht der Wahnsinn bereit,
und ruft dir zu: "Tritt nur herein, und wirst' nie normal wieder sein!"

Denn es gibt auch andere, weniger fröhliche Produktionen: Letztlich berichtete ich kurz von infantilen Schauspielern. Nun, selbst Kinder leiden manchmal unter dem Drang sich gegenseitig anschreien zu müssen. Selten habe ich eine Produktion erlebt, in der die Nerven so blank liegen. In der die Beteiligten ständig dabei sind, sich auf den Wecker zu fallen.
Und selten habe ich einen Regisseur erlebt, der über all dies, wie selbstverständlich hinweg geht, und statt die Ursprünge zu beheben, verbissen an seinem Weg festhält und im Ausgleich die "unwichtigeren" Personen ohne Vorbehalte fertig macht.

Wenn Kunst zur Fließbandarbeit verkommt und die kreativen Köpfe, die an ihrer Erschaffung beteiligt sind zu nichts weiter werden, als Statisten in einem Billigen Porno - dann ist die Menschheit verloren.

Das Staatstheater Wiesbaden hat ganze Arbeit geleistet.


9.11.06 16:36


  Blog Gästebuch Archiv Abonnieren Kontakt RSS-Feed  
© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved.
Design by Marco Köppling. Host by myblog